Home

Interkulturell = ? ? ?

… Fragezeichen sehe ich oft bei meiner Arbeit in Unternehmen.
Ich stoße auf Herausforderungen á la:
“Wir wären längst weiter, würden sich ´die anderen´ nicht so anstellen!”
… oder auch: “Interkulturell arbeiten, ja, klar, wo ist das Problem?
Wir machen einfach alles weiter wie bisher!”

Fach- und Führungskräfte…

… sind meine Kunden. Bzw. die Unternehmen, in denen sie arbeiten. Früher hat es ausgereicht, fachlich gut zu sein. Heute fordern die Märkte zunehmend interkulturelle Kompetenzen; also genau das, was man nicht beim Bücher lesen lernen kann. Sondern über Erfahrung.

Aber: Erfahrungen machen ist teuer

… kein Unternehmen kann es sich leisten, seine Mitarbeiter alle inter-kulturellen Erfahrungen selbst machen zu lassen. Müssen Sie auch nicht: Dafür gibt es Experten wie mich.

Warum zu mir – drei Gründe

1. Ich habe in 3 Ländern gelebt und auf allen Kontinenten gearbeitet. Ich habe Asiaten und Araber zu einem Team “geschmiedet” – ich kenne die Schwierigkeiten und Chancen aus der täglichen Praxis.
2. Ich weiß nicht nur, wovon ich spreche: Ich kann mein Wissen und meine Erfahrung auch sehr gut an Teams oder Einzelpersonen weitervermitteln.
3. Ich kenne Konzern-Strukturen in- und auswendig. Hier gelten andere Regeln als in einem 10-Mann-Betrieb. Gut so, muss man nur wissen.